Col Livius Friulano

Produktionsgebiet: D.O.P. Friuli Colli Orientali 
Traubensorte: 100% Friulano
Weinbausystem: Friaulische monocapovolto (hoher Rebstock mit Überhang) und das französische Guyot-System mit einer Bepflanzungsdichte von 5.000 Reb- stöcken pro Hektar
Lesezeit: Dritter Septemberwoche
Weinbereitung:Die Trauben werden bei optimaler Reife gelesen; sie werden für zirka 36 Stun- den einer präventiven Kryomazeration (Kaltmaischung) bei 4°C unterzogen und anschließend sanft gekeltert. Der so gewonnene Most wird statisch kalt geklärt und später dem 3-4 Tage vorher vorbereiteten Gäransatz aus den sorgfältig ausgewählten Trauben desselben Rebstocks beigemengt. Dann beginnt eine langsame Gärung bei kontrollierter Temperatur in Fässern aus slawonischer Eiche mit einem Fassungsvermögen von 30 hl. Nach Abschluss der Gärung setzt der Wein seine Reifung „sur lies" in Fässern fort, hier wird auch über längere Zeit das Bâttonage–Verfahren angewandt. Nach einer letzten Ruheperiode in der Flasche, die seine Verfeinerung abschließt, wird der Wein dem Genießer zur Beurteilung überlassen
Vertrieb: Im Herbst, ein Jahr nach der Lese
Durchschnittliche Werte:Säuregehalt 5,2 gr/L; Alkoholgehalt 14,00% vol. 
Farbe:Intensiv strohgelbe Farbe mit gold-grünen Reflexen
Duft- und Geschmacksnoten:Er besticht durch seine unverwechselbaren sortentypischen Duftnoten, vor allem Mandelblüte, gefolgt von delikaten blumigen Noten wie Weißdorn und Linde und einer angenehmen mineralischen Grundnote. Am Gaumen ist er geschmeidig, weich und raffiniert, mit fester Struktur, frisch und ausgewogen; hinterlässt einen vagen Nachklang mit Ahnungen von Mandeln, der zum Trunk anregt
Serviertemperatur: 8 - 10 °C 
Serviervorschläge:Passt besonders gut zu Fischgerichten, hervorragend zu Gemüserisotto, weißem Fleisch und Käse.