Col Matìss Sauvignon

Produktionsgebiet: D.O.P. Friuli Colli Orientali 
Traubensorte: 100% Sauvignon
Weinbausystem: Friaulische monocapovolto (hoher Rebstock mit Überhang) und das französische Guyot-System mit einer Bepflanzungsdichte von 5.000 Reb- stöcken pro Hektar
Lesezeit: Zweite Septemberwoche
Weinbereitung:Die Trauben werden bei optimaler Reife gelesen; sie werden für zirka 36 Stun- den einer präventiven Kryomazeration (Kaltmaischung) bei 4°C unterzogen und anschließend sanft gekeltert. Der so gewonnene Most wird statisch kalt geklärt und später dem 3-4 Tage vorher vorbereiteten Gäransatz aus den sorgfältig ausgewählten Trauben desselben Rebstocks beigemengt. Dann beginnt eine langsame Gärung bei kontrollierter Temperatur in Fässern aus slawonischer Eiche mit einem Fassungsvermögen von 30 hl. Nach Abschluss der Gärung setzt der Wein seine Reifung „sur lies" in Fässern fort, hier wird auch über längere Zeit das Bâttonage–Verfahren angewandt. Nach einer letzten Ruheperiode in der Flasche, die seine Verfeinerung abschließt, wird der Wein dem Genießer zur Beurteilung überlassen
Vertrieb: Im Herbst, ein Jahr nach der Lese
Durchschnittliche Werte:Säuregehalt 5,8 gr/L; Alkoholgehalt 13,50% vol. 
Farbe:Strohgelbe, grünlich glänzende Farbe
Duft- und Geschmacksnoten:m Duft hinterlässt er eine Reihe reicher, detaillierter Aromen mit eleganten Pflanzen- und Fruchtnoten: Salbei und Polei-Minze, gelber Pfirsich und Litschi; außerdem exotische Früchte und Grapefruit mit mineralischen Streckungen, die für Tiefe und zusätzlichen Charakter sorgen. Im Antrunk faszinierend; die delikate Würzigkeit betont die Aromen und trägt zur beschwingten Säuerlichkeit bei, welche die kompakte und rege Struktur durchdringt und Lust macht auf den nächsten Schluck
Serviertemperatur: 8 - 10 °C 
Serviervorschläge:Ein guter Begleiter zu Vorspeisen und ersten Gängen mit entschiedenem und aromatischem Geschmack; ideal zu Fischgerichten, besonders zu Krustentieren